SMT.Blog

Wien, 10.02.2021

Wie schafft man es, als Unternehmen gesund zu wachsen und dabei allen Qualitätserfordernissen – den eigenen und den der anderen – gerecht zu bleiben?

Teil 1


Will man als Unternehmen (gesund) wachsen? Oder will man lieber die Erwartungen der Kunden bestmöglich erfüllen? Können beide Zielsetzungen nebeneinander gelten und erfüllt werden?

Wir sind überzeugt, dass beides möglich ist und dass beides die gleiche Priorität haben muss. Ein Unternehmen steht von Beginn an vor den Herausforderungen Wachstum und | oder Qualität – und beide Komponenten sollten im Einklang stehen, sozusagen nebeneinander laufen. Eine Gewichtung beispielsweise nur auf das Wachstum zu legen, wird auf Dauer nicht ausreichen. Um die bereits gewonnen Kunden zu halten bzw. den Kundenstock weiter aufzubauen, bedarf es einer qualitativen Dienstleistung. Denn ohne Qualität und ohne kundenorientierte Dienstleistung wird die Klientel nicht bestehen bleiben, und ohne Klientel gibt es kein Wachstum.

Aber worin besteht die Herausforderung? Wir können hier nur aus unserer Sicht berichten und wir müssen dazu sagen: es ist tatsächlich eine Herausforderung und bleibt es auch.

Seit Beginn an – also seit dem Einstieg in die Berufswelt – hatten Evelyn Mandl und Ferenc Sabo einen gewissen Qualitätsanspruch – an sich selbst und an den auserwählten Job auch. Nur mit der richtigen Einstellung kann man diese Ansprüche erfüllen. Hier ist nämlich auch der andere Blickwinkel entscheidend: Was will ich als Kunde? Und kann ich genau DAS meinen Kunden bieten? Oder kann ich auch etwas mehr tun, um die Zufriedenheit zu steigern? Klingt einfacher, als es ist. Aber es ist möglich. Nach diesem Motto haben die beiden Geschäftspartner ihr Unternehmen gegründet und aufgebaut.

Ein Qualitätsmanagement hat es im Unternehmen also immer gegeben. Durch die Einführung der Internationalen Organisation für Normung (ISO) 9001 im Unternehmen wurde die Arbeitsweise durch eine offizielle Stelle bestätigt und quasi auf Papier gebracht. Die Arbeitsbereiche einer Immobilienverwaltung sind gesetzlich geregelt. Man weiß genau, wie man ein Objekt im Wohnungseigentum oder im Mietrecht verwalten muss. Und trotzdem kann man hier seinen Qualitätsanspruch, seine Ideen und Vorstellungen des Kundendienstes mitberücksichtigen. Neben der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben kann man als Dienstleister auch mehr für seine Kunden machen. Man muss es nur wollen.

Der Kunde will sein Vermögen in guten Händen wissen – das ist unser Auftrag:
Wir wollen unsere Kunden zufrieden sehen und glücklich machen. Wir bieten unseren Kunden umfangreiche Informationen in allen Bereichen. Wir bilden uns stets weiter und adaptieren unsere Arbeitsschritte und Schriftstücke an die Neuerungen. Wir stellen sicher, dass unsere Kunden einen Ansprechpartner haben. Wir suchen gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen und realisieren individuelle Ergebnisse.

Neben der Erfüllung der Kundenwünsche sowie den intern als auch extern geforderten Qualitätsansprüchen darf man die Entwicklung des Unternehmens nicht aus dem Blick verlieren. Aber führen nicht hohe Qualitätsstandards zu einem guten Image und somit einem gesunden Wachstum? Sind unsere Kunden glücklich und zufrieden, erzählen sie das (hoffentlich) weiter. Da wären wir beim Wachstum – ein ewiger Kreislauf.

Das sind die Herausforderungen, denen wir uns tagtäglich stellen. Und wir meinen, dass in Zukunft sicherlich weitere dazu kommen – Stichwort Digitalisierung. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Also, zurück zur Frage: Wie schafft man das alles?
Wir meinen mit der richtigen Einstellung und einem großartigen Team. Und natürlich auch mit Fleiß und Einsatz.

Verwalten mit Herz und Seele, Innovation und Leidenschaft, Anpassungsfähigkeit und Individualität.
Dafür stehen wir als SMT Immobilien.

Kontakt aufnehmen

Lassen Sie uns zurückrufen Rufen Sie uns an!
+43 1 720 02 02 0